Traditionell ist nicht nur unser Handwerk,
sondern auch unsere Familiengeschichte

Die Tradition der Bäcker und Zuckerbäcker lebt schon lange in der Ahnenreihe der Familie Hartung. Schon der Ururgroßvater betrieb eine Bäckerei in Oschersleben, Urgroßvater Hartung dann ein Konditorei-Café in Werningrode im Harz. Vater Lothar Hartung senior hat als gelernter Konditor mit seiner Frau Magarete das bekannte Ausflugsziel der Bad Kreuznacher, das Restaurant Café Malepartus in Kreershäuschen, aufgebaut und 35 Jahre erfolgreich betrieben.

Auch in der Familie meiner Frau ist die Gastronomie kein Fremdwort. Ihre Vorfahren hatten in Wiesbaden ein Hotel und ihre Patentante ist im Besitz eines Gasthauses mit Metzgerei.

Als Sohn einer Gastwirtfamilie war es mir, Lothar Hartung junior, in die Wiege gelegt, mich in irgendeiner Art auch in diesem Gewerbe zu betätigen. So entschloss ich mich nach dem Abschluss der Hauptschule zu einer Lehre als Konditor in der Bäckerei und Konditorei Bergmann in Ingelheim. Nach der bestandenen Gesellenprüfung führte mich mein Weg in die Pâtisserie. Als Pâtissier konnte ich meine Fachkenntnisse ausbauen und in verschiedenen Häusern vertiefen, z.B. in den Steigenberger Hotels in Berlin, Frankfurt am Main und Freudenstadt, in Brogsitters Sanct Peter in Walporzheim und im Hotel Adler in Hinterzarten. 1990 beschloss ich dann zum Abschluss der Gesellenzeit die Meisterprüfung abzulegen, was mir mit Erfolg in Heidelberg gelang. Nun stieg ich in den elterlichen Betrieb ein, den mein Vater – mit Unterstützung durch meinen Bruder als Koch und mich als Konditor – leitete.

Meine Frau Dagmar Hartung, geborene Gugges, erlernte ihr Handwerk in der Konditorei Feller in Haßloch, welches sie mit einer Auszeichnung der Innung und dem anschließenden Vizetitel im Landesleistungswettbewerb unterstrich, um sich dann ebenfals in der Pâtisserie umzuschauen. Sie verstärkte die Teams des Hilton Hotels in Mainz und des Streigenberger Hotels in Freudenstadt.

1994 wagten wir den Sprung in die Selbstständigkeit. Wir eröffneten ein Café in Kirn, nach einem Jahr hatten wir die Möglichkeit das Café Kiefer in Bad Kreuznach zu erwerben und taten dies auch. Dieses leiteten wir dann 15 Jahre lang.

Um unsere kreativen Kräfte besser ausleben zu können, entschieden wir uns für einen Wechsel in unser neues kleines Geschäft, wo wir uns ganz auf unser Handwerk besinnen können.

Wir möchten in unserer Konditorei zurück zur handwerklichen Kunst sowie zum schonenden und richtigen Einsatz bester Rohstoffe. Dabei kombinieren wir Zutaten, die in unserer Heimat wachsen und der Saison gerecht sind, mit feinsten Zutaten aus fernen Ländern.

Ihr Konditormeister Lothar Hartung